BMH BRÄUTIGAM

Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Tel.: +49 30 8 89 19-0
Fax: +49 30 8 89 19-100
office@bmh-partner.com

Datenschutzerklärung

§ 1
Information über die Erhebung personenbezogener Daten

1.1 Im Folgenden informiert der Eigentümer und Betreiber der Website www.bmh-partner.com („Website”), BMH BRÄUTIGAM & PARTNER Rechtsanwälte mbB (vgl. § 2, „wir“, „uns“, „unsere“) über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

1.2 Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) ist die BMH BRÄUTIGAM & PARTNER Rechtsanwälte mbB, Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, Schlüterstraße 37, 10629 Berlin, eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Registernummer PR 472 B, office@bmh-partner.com, +49 30 8 89 19-0, Fax +49 30 8 89 19-100 (siehe unser Impressum). Anfragen an unseren Datenschutzbeauftragten können Sie über datenschutz@bmh-partner.com oder unsere Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutzrechtliche Angelegenheit“ an uns richten.

 

§ 2
Ihre Rechte

2.1 Wenn Sie

  • Ihre personenbezogenen Daten ansehen, bestätigen, korrigieren, berichtigen, aktualisieren, ergänzen, anonymisieren, sperren, einschränken oder löschen möchten;
  • der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widersprechen möchten oder diese einschränken wollen;
  • Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben; oder
  • Ihre personenbezogenen Daten von uns an eine weitere Person oder ein weiteres Unternehmen weitergeben lassen möchten,

nehmen Sie bitte mittels der unter § 1.2 angegebenen Kontaktdaten mit uns Kontakt auf.

2.2 Wir räumen Ihnen in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten alle Rechte ein, auf die Sie nach geltendem Recht Anspruch haben. Bei Beanstandungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten können Sie sich an eine datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde wenden (Art. 13 Abs. 2 lit. d DSGVO). Alternativ können Sie sich an uns mittels der unter § 1.2 angegebenen Kontaktdaten wenden.

 

§ 3
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten

3.1 Bei Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dies sind die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der technischen Möglichkeit des Website-Betriebs liegt):

  • IP-Adresse;
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage;
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite);
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode;
  • Jeweils übertragene Datenmenge;
  • Website, von der die Anforderung kommt;
  • Browser;
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche; und
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

3.2 Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn

a) ein berechtigtes Interesse im Rahmen des Betriebs der Website besteht, insbesondere:

  • für die Beantwortung von Anfragen;
  • für die Bereitstellung von Diensten und/oder Informationen, die für Sie bestimmt sind;
  • für den Betrieb und die Verwaltung unserer Website;
  • für die Vermeidung und Aufdeckung von Betrugsfällen und Straftaten; und/oder
  • für die Gewährleistung der Netzwerk- und Datensicherheit, soweit diese Interessen jeweils mit dem geltenden Recht und mit den Rechten und der Freiheit des Nutzers im Einklang stehen;

b) Sie der Nutzung für die konkret genannten, rechtmäßigen Zwecke zugestimmt haben; oder

c) wir aus rechtlichen Gründen dazu verpflichtet sind.

 

§ 4
Löschung von gespeicherten Daten

Eine Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder die personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind. Liegt ein gesetzlich zulässiger Zweck für die weitere Aufbewahrung der personenbezogenen Daten vor, so wird deren Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eingeschränkt, in dem diese Daten gesperrt und nicht mehr verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für Daten, die aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.