BMH BRÄUTIGAM

Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Tel.: +49 30 8 89 19-0
Fax: +49 30 8 89 19-100
office@bmh-partner.com

Datenschutzerklärung

www.bmh-partner.com

  • 1 Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

    • Im Folgenden informiert der Eigentümer und Betreiber der Website www.bmh-partner.com („Website”), die Rechtsanwaltssozietät BMH BRÄUTIGAM & PARTNER Rechtsanwälte mbB sowie die zu Rechtsanwälten der Sozietät, die gleichzeitig Notare sind, gehörenden Notariate (vgl. § 2, „wir“, „uns“, „unsere“) über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.
    • Darüber hinaus informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Mandatsbearbeitung. Bei der Erbringung unserer anwaltlichen Leistungen verarbeiten wir in der Regel auch personenbezogene Daten. Wir nehmen unsere anwaltliche Verschwiegenheitspflicht und das Vertrauen unserer Mandanten sehr ernst.
  • 2 Verantwortlicher

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) ist die BMH BRÄUTIGAM & PARTNER Rechtsanwälte mbB, Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, Schlüterstraße 37, 10629 Berlin, eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Registernummer PR 472 B, office@bmh-partner.com, Tel. +49 30 8 89 19-0, Fax +49 30 8 89 19-100 (siehe unser Impressum). Anfragen an unseren Datenschutzbeauftragten können Sie über datenschutz@bmh-partner.com oder unsere Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutzrechtliche Angelegenheit“ an uns richten.

  • 3 Betroffenenrechte

    • Sie haben das Recht:
      1. Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die etwaige Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
      2. Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
      3. Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
      4. Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
      5. Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und
      6. wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
      7. Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
      8. Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
    • Zur Ausübung der vorstehenden Rechte kontaktieren Sie uns bitte mittels der unter § 2 genannten Möglichkeiten.
  • 4 Information über Ihr Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@bmh-partner.com.

  • 5 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten bei Nutzung unserer Website

    • Bei Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dies sind die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der technischen Möglichkeit des Website-Betriebs liegt):
  • IP-Adresse;
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage;
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite);
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode;
  • Jeweils übertragene Datenmenge;
  • Website, von der die Anforderung kommt;
  • Browser;
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche; und
  • Sprache und Version der Browsersoftware.
    • Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn
      1. ein berechtigtes Interesse im Rahmen des Betriebs der Website besteht, insbesondere:
    • für die Beantwortung von Anfragen;
    • für die Bereitstellung von Diensten und/oder Informationen, die für Sie bestimmt sind;
    • für den Betrieb und die Verwaltung unserer Website;
    • für die Vermeidung und Aufdeckung von Betrugsfällen und Straftaten; und/oder
    • für die Gewährleistung der Netzwerk- und Datensicherheit, soweit diese Interessen jeweils mit dem geltenden Recht und mit den Rechten und der Freiheit des Nutzers im Einklang stehen;
      1. Sie der Nutzung für die konkret genannten, rechtmäßigen Zwecke zugestimmt haben; oder
      2. wir aus rechtlichen Gründen dazu verpflichtet sind.
  • 6 Löschung von gespeicherten Daten

Eine Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder die personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind. Liegt ein gesetzlich zulässiger Zweck für die weitere Aufbewahrung der personenbezogenen Daten vor, so wird deren Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eingeschränkt, in dem diese Daten gesperrt und nicht mehr verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für Daten, die aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

  • 7 Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung im Falle der Mandatierung

    • Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir in der Regel folgende Informationen:
  • Ihre Anrede, Vornamen, Nachnamen sowie ggf. den Namen Ihres Unternehmens,
  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • Ihre Anschrift,
  • die Telefonnummern, die Sie uns mitteilen sowie
  • die Informationen, die für die Beratung sowie ggf. für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.
    • Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um unseren berufsrechtlichen Pflichten (z.B. aus der BRAO, der BORA und der BNotO) nachzukommen;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung; sowie
  • zur Abwicklung etwaiger gegenseitiger Ansprüche.
    • Die Datenverarbeitung zu diesen Zwecken erfolgt aufgrund Ihrer Anfrage zur Übernahme eines Mandats und ist für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Mandatsvereinbarung erforderlich gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
    • Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (etwa aus HGB, StGB oder AO, zur Zeit zwischen 2 und 10 Jahren) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind, berechtigte Interessen an der Speicherung bestehen (bspw. während des Laufs von Verjährungsfristen zum Zwecke einer ggf. erforderlichen Rechtsverteidigung) oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.
  • 8 Weitergabe von Daten aus dem Mandatsverhältnis an Dritte

    • Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die bestimmungsgemäße Weitergabe an Verhandlungspartner, Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie an Schiedsgerichte und Schiedsinstitutionen, Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt.
    • Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt die vorstehend beschriebene Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.
  • 9 Übermittlung von Daten aus dem Mandatsverhältnis in Drittländer

Je nach Inhalt des Mandatsverhältnisses kann es vorkommen, dass wir Ihre Daten an ein Drittland übermitteln müssen. Sofern wir dies tun, erfolgt diese Übermittlung zur Erfüllung unserer Pflichten aus dem Mandatsverhältnis bzw. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung Ihrer Rechtsansprüche.