01.10.15

BMH BRÄUTIGAM BERÄT SIGNA BEI VERKAUF DES SHOPPING-CENTERS „SEVENS“

BMH BRÄUTIGAM hat SIGNA bei dem Verkauf des an der Königsallee in Düsseldorf gelegenen Shopping-Centers „Sevens“ an CBRE Global Investors beraten.

Das „Sevens“ eröffnete im Jahr 2000 und war ursprünglich als Themencenter konzipiert. Es hat eine Einzelhandelsfläche von gut 19.000 Quadratmetern. 2011 wurden die sieben Etagen für rund 40 Millionen Euro umgebaut. Hauptmieter ist die Elektronikkette Saturn, die auch die meisten Etagen des Centers belegt. Daneben gehören vor allem Modegeschäfte von Armani bis Desigual zu den Mietern. Im Untergeschoss befinden sich Restaurants. 2012 wurde das „Sevens“ außerdem baulich mit der Kö-Galerie verbunden. Verkäufer ist der von SIGNA bereits im Jahr 2007 aufgelegte SIGNA RECAP DEVELOPMENT FUND 01, in dem vorwiegend institutionelle Anleger investiert sind und der hauptsächlich in Neu- oder Wiederentwicklungen von Einzelhandelsimmobilien in 1A-Lagen investiert hat. BMH BRÄUTIGAM hatte SIGNA bereits seit 2010 zum Erwerb und der Entwicklung des Investments im Joint Venture mit der Düsseldorfer CENTRUM-Gruppe sowie zum späteren Auskauf der CENTRUM-Gruppe beraten. BMH BRÄUTIGAM Team: Boris Reschucha, Alexander Nast (beide  M&A | Immobilientransaktionen)